Topinambur - Was ist Topinambur?

Topinambur ist eine vielseitig verwendbare Nutzpflanze die ihren Ursprung in Südamerika hat. Die attraktive Pflanze gehört zur Familie der Sonnenblumengewächse und bildet im Boden wertvolle, essbare Knollen. Die ingwerähnlichen, kartoffelgroßen Knollen der bis zu 4 m hoch werdenden Staude sind wegen ihres hohen Inulingehaltes besonders geschätzt. Die Pflanze bildet im Garten einen wunderbaren Blickfang, ist ein ausgezeichnetes, gesundes Gemüse für den Selbstversorger und ist hervorragend geeignet für den Wildacker. 

.

.

TIPP

Topinambur Lagerung

Topinambur lässt sich, wie fast alle Wurzelgmüse, hervorragend und lange lagern wenn man die Knollen in einen Kübel oder Kiste mit Sand einschlägt. So können die Knollen mehrere Wochen frisch und knackig bleiben.  Die Lagerung sollte kalt und dunkel erfolgen!

.

Seit einiger Zeit erlebt die Topinambur Pflanze eine Renaissance. In Zeiten von Superfood ist Topinambur vor allem wegen des hohen Inulin Anteils als natürliches Heilmittel "wiederentdeckt“ worden. Die Verwendung zeigt besonders bei Diabetes, Diäten oder Stoffwechselerkrankungen positive Auswirkungen. Unter der lateinischen Bezeichnung Helianthus tuberosus wird Topinambur in der Liste E der Heilpflanzen geführt. Der in der Topinamburknolle enthaltene Mehrfachzucker Inulin kann im Idealfall positiv auf den Stoffwechsel Einfluss nehmen.

In Europa ist Topinambur seit dem 17 Jhr. bekannt. Die süßlich schmeckende Knolle wurde Mitte des 18. Jahrhunderts von der lagerfähigeren Kartoffel verdrängt. Dabei ist Topinambur leichter anzubauen, gesünder und vielseitiger in der Verwendung als die Kartoffel. In den europäischen Nachbarländern, besonders in Frankreich, ist Topinambur ein beliebtes, weitverbreitetes Gemüse für das es eine Vielzahl an Rezepten gibt. In Japan wird Topinambur besonders im Gesundheitsbereich eingesetzt und geschätzt.

.

.

Frische Topinamburknollen, eine gesunde Delikatesse

Es gibt hochwertige, aus der Topinambur Knolle hergestellte Nahrungsmittel wie z.B. Chips, Knäckebrot, Mehl, Saft, Sirup und Schnaps. Topinambur bietet wie kaum ein anderes Gemüse eine Fülle wertvoller Inhaltsstoffe und kann durch den hohen Inulingehalt prebiotisch wirken. Die nussig, süßliche Knolle sättigt schnell und verlangsamt die Blutzuckeraufnahme. Sie findet erfolgreich Verwendung in der Diabetes Therapie, zur Darmsanierung, bei Stoffwechselerkrankungen und bei Diäten.

Vielleicht kennen Sie Topinambur auch unter den Namen, Jerusalem Artichocke, Diabetiker Kartoffel, Tobinambur, Topi, Rossler oder Sonnenwurzel oder dem englischen Begriff "Sun Root" 

Prebiotisches Gemüse, vielseitig verwendbar

Die Pflanze bietet viele faszinierende Eigenschaften die sich einfach und nachhaltig nutzen lassen.

Topinambur ist:

  • ein gesundes Wintergemüse
  • eine Delikatesse
  • das Gemüse neben Chicoree mit dem höchsten Inulingehalt
  • besonders positiv für Diabetiker, Diäten und für die Darmgesundheit geeignet
  • eine schöne bis zu 3,5 m hoch wachsende Blütenpflanze
  • optimal für den Wildacker und die Jagd
  • als Tierfutter bei Koliken und Darmbeschwerden
  • ein nachwachsender Rohstoff

Erfahren Sie mehr über diese faszinierende Pflanze oder bestellen Sie eine Kostprobe

.
Topinambur auf dem Feld
.

Flyer über Topinambur

.
.
Passwort vergessen