Topinambur "Gföhler Rote" -Knolle-

Artikelnummer: EK69

Topinambur "Gföhler Rote" Einzelne Knolle. Für Liebhaber dieser ausgergewöhnlichen Pflanze bieten wir die junge Topinamburpflanze aus eigener Aufzucht. Ausgepflanzt in einen größeren Kübel, oder in den Garten werden Sie viel Freude damit haben.

Kategorie: Raritäten


1,50 €

Endpreis* , zzgl. Versand

sofort verfügbar


Topinambur "Gföhler Rote"

Gföhler Rote bildet kleine ,längliche, röt- violette Knollen. Es ist eine starkwüchsige Topinambursorte die eine große Tendenz hat sich auszubreiten. Die kleinen, länglichen Knollen schmecken nussig und können optimal dazu verwendet werden Ausläufe von tieren zu begrünen. durch die starke wüchsigkeit ist die Sorte z.B. im Hühneraufslauf optimal. Die Sorte ist ehr niedrig und erreicht zwischen 150 und 180 cm Größe Topinambur ist anspruchslos und sehr genügsam, braucht aber genügend Platz.

Topinambur (Helianthus tuberosus), ist eine Pflanze aus der Familie der Korbblütengewächse (Asteraceae) und zählt zur selben Gattung wie die Sonnenblume (Helianthus annuus). Sie hat große Blätter und kleine krätig- gelbe Blüten. Im englischsprachigen Raum ist Topinambur als sun- root bekannt.

Weitere Namen für die Topinambur sind: Deutsche Kartoffel, Erdartischocke, Erdäpfel, Erdbirne, Erdschocke, Erdsonnenblume, Ewigkeitskartoffel, Indianerknolle, Jerusalemartischocke, Kleine Sonnenblume, Knollensonnenblume, Zuckerkartoffel in Südbaden auch als Ross- erdäpfel, da sie früher häufig an Pferde verfüttert wurden.

Erscheinungsbild

Die mehrjährige krautige Pflanze wird bis zu drei Meter einige Sorten bis annähernd vier Meter hoch. Aus den Knollen bilden sich aufrechte Stängel. An diesen sitzen gestielte, eiförmige rauhe Blätter. Diese werden sieben bis zehn Zentimeter breit und zwischen zehn und fünfundzwanzig Zentimeter lang.

Die vier bis acht Zentimeter breiten, körbchenförmigen Blütenstände blühen im Zeitraum von August bis November in einem schönen gelb. Sie sitzen in den Achseln der oberen Laubblätter. Die Zungen- und Röhrenblüten sind zwittrig. Die Samen reifen wegen der späten Blütezeit in Mitteleuropa normalerweise nicht aus.

Die Pflanzen vermehren sich dennoch sehr gut durch ihre Wurzelknollen. Im Juli und August bildet die Pflanze an den unterirdischen Ausläufern länglich -spindelförmige Knollen aus, die als Kohlehydratspeicher dienen. Aus ihnen treiben im nächsten Frühjahr neue Sprossen.


Hinweise:: Bio Anbau
Anbau:: Aus eigenem Anbau
Artikelgewicht: 0,05 Kg
Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfe Anderen bei der Informationsfindung:


Kunden kauften dazu folgende Produkte

Um unsere Webseite optimal zu halten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen zu Cookies in unserer Datenschutzbestimmung. Datenschutzerklärung

Bestätigen