als Heilmittel

Topinambur eine wertvolle HeilpflanzeTopinambur ist gesund! Topinambur bietet auch aus gesundheitlicher Sicht viele positive Eigenschaften. Da ist vor allem der in der Pflanze enthaltene Mehrfachzucker Inulin zu nennen. Inulin, was in dieser Menge sonst nur noch in Chicoree vorkommt ist eine Zuckerverbindung die überwiegend im Dickdarm abgebaut wird. Die dort befindlichen Bakterien werden in der Regel durch die moderne Ernährung vernachlässigt und haben, salopp formuliert, wenig zu tun. Durch die Ernährung mit Topinambur ändert sich dieser Zustand. Aus diesem Grund reagieren die meisten Menschen mit Blähungen auf Topinambur. Diese unangenehme Begleiterscheinung reguliert sich von selbst, denn der Verdauungsapparat stellt sich auf das Inulin ein. Vor allem aber regulieren und optimieren sich die Stoffwechselvorgänge. Topinambur wirkt prebiotisch, appetitzügelnd und optimierend bei Diabetes. Topinambur gilt als Heilpflanze vor allem für Beschwerden im Magen- Darmtrakt, es werden aber auch heilende Wirkungen für die Haut nachgesagt.

 

Topinambur schützt vor Dickdarmkrebs

Inulin, das Kohlenhydrat das hauptsächlich in Topinambur (aber auch in Chicoree und weniger in Knoblauch, Zwiebeln und Artichocken) vorkommt schützt vor der zweithäufigsten Krebsart, dem Dickdarmkrebs.

Inulin gilt als besonders geeignet für die Ernährung bei der Zuckerkrankheit Diabetes, da es den Blutzuckerspiegel kaum belastet und appetitzügelnd wirkt. Deswegen wird Topinambur auch als Diabetikerkartoffel bezeichnet. Der Ballaststoff hat aber laut einer Studie der Uni Jena noch weitere positive Eigenschaften.

Der Darm ist regelmäßig einer Reihe von krebserregenden Substanzen ausgesetzt. Zum Beispiel wirkt stark angebratenes Fleisch canzerogen. Damit es nicht zu einer Krebserkrankung kommt treten im Darm verschiedene Abwehrmechanismen auf. Zum einen baut die gesunde Darmflora schädliche Stoffe ab und zum anderen reagieren die Darmzellen mit Abwehrreaktionen auf schädliche Stoffe. Beide Prozesse werden positiv durch das Inulin gefördert.

Da Inulin überwiegend im Dickdarm durch Bifidus und Lacto- Bakterien abgebaut wird kommt ihm hier eine besondere Bedeutung zu. Die Bakterienstämme werden durch das Inulin gefördert und angeregt. Dieser Prozess macht sich bei vielen Menschen die das erstemal Topinambur zu sich nehmen durch vermehrte Blähungen bemerkbar. Die Bakterien vermehren sich regen die Abbauprozesse an und fördern die Verdauung positiv. Einhergehend damit übernhmen die Darmzellen vermehrte Abwehrreaktion gegenüber kanzerogenen Stoffen.

 

Insgesamt fördert der Verzehr von Topinambur und Topinamburprodukten dadurch nachweislich die Darmgesundheit und hat einen positiv signifikanten Einfluss auf die Eintwicklung von Dickdarmkrebs. Durch die Verbesserte Nahrungsverwertung und Verdauung steigert sich das allgemeine Wohlbefinden.

Topinambur hat mit seiner enormen Lebenskraft eine große Bedeutung in der traditionellen Heilkunde. In der Volksmedizin wurde und wird er in verschiedenen Kulturen erfolgreich zur Behandlung verschiedenenr Krankeitsbilder und zur Minderung verschiedener Leiden verwendet. Topinambur bietet eine sanfte Selbsthilfe - natürlich und wirksam!

Als klassiches und bewährtes Heilmittel hat sich Topinambur vor allem in folgenden Bereichen bewährt

  • Diabetes

  • Störungen des Verdauungsapparates

  • ehröhte Magensäureproduktion

  • Kraftslosigkeit, Schlaflosigkeit

  • Ekzeme, trockene Haut

Die folgenden Rezepte bieten Ihnen eine natürliche und sanfte Selbsthilfe ein. Natürliche Heilmittel wirken erfahrungsgemäß langsam und anhalten. Die Einnahme von frischem Topinambur kann vor allemzu Beginn einer Kur zu Blähungen führen. Fühlen Sie sich unwohl oder  haben Sie den eindruck dass Ihnen die Heilmittel nicht helfen beenden Sie einfach die Kur.

Ernsthafte Erkrankungen müssen immer mit dem Arzt abgeklärt werden!  Bei der langfristigen Unterstützung und Linderung von Diabetes Beschwerden gibt es mit Topinambur sehr positive Erfahrungen!

zum weiterlesen Blog Prosper Life